Die I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co. KG übernimmt ab dem 1. Mai 2022 die Durchführung der Fluggast- und Gepäckkontrollen nach § 5 des Luftsicherheitsgesetzes auf dem Flughafen Bremen. Nach erfolgreicher Teilnahme am Bewerbungsverfahren konnte sich das Unternehmen durchsetzen und erhielt vom Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Inneren (BMI) den Zuschlag für mindestens vier Jahre.

„Wir freuen uns sehr über den Zuschlag. Wir sehen diesen als Bestätigung unserer langjährigen Expertise und hohen Kundenzufriedenheit. Auch am Standort Bremen werden wir durch hervorragende Qualität und Zuverlässigkeit überzeugen”, erklärt Oliver Damer, Geschäftsführender Direktor der I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co. KG.

Die kommenden Wochen bis zum Auftragsbeginn werden intensiv für die Umsetzung der Maßnahmen aus den Qualitätskonzepten genutzt. In diesem Zuge ist auch geplant, die aktuell rund 175 eingesetzten Luftsicherheitsassistent*innen am Standort Bremen zu übernehmen.

“Es gilt in erster Linie einen reibungslosen Betriebsübergang für die dort beschäftigten Mitarbeiter umzusetzen. Zudem ist für uns eine vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit zwischen Flughafen, Bundespolizei und Dienstleister besonders wichtig”, ergänzt OIiver Damer.

Die I-SEC-Gruppe ist spezialisiert auf die Bereitstellung von Luftsicherheitsdienst- leistungen weltweit und hat ihren Hauptsitz in Amsterdam (NL). Neben der Beschäftigung von Luftsicherheitsassistenten bietet I-SEC Sicherheitstechnik und standardisierte sowie maßgeschneiderte Schulungen für Sicherheitspersonal und Management an. Die I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co. KG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der I-SEC-Group und deckt mit derzeit ca. 2.000 Mitarbeitern das operative Geschäft in Deutschland ab. Sie ist in Deutschland am Flughafen Frankfurt am Main und ab dem 01.04.2022 am Flughafen Köln/Bonn tätig.

Pressekontakt
I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co. KG
Nadine Plauschek
Kleiner Kornweg 26-28
65451 Kelsterbach
Tel: 069 257380435
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

I-SEC International ernennt Andrea Gebbeken zum COO der Gruppe.

Zum 1. Februar 2022 übernimmt Andrea Gebbeken die Position Group Chief Operating Officer (COO). In dieser neuen Funktion wird Frau Gebbeken für den Betrieb innerhalb der I-SEC-Gruppe verantwortlich sein. Gemeinsam mit den Geschäftsführern der Tochtergesellschaften und dem Führungsteam der I-SEC-Gruppe verfolgt sie das Ziel, die strategische Vision von I-SEC International umzusetzen und in allen Tochtergesellschaften operative Spitzenleistungen zu erzielen.

“Die Ernennung von Andrea Gebbeken als Group COO markiert eine neue Phase für I-SEC als Gruppe. Wir wollen uns am Markt durch die Stärkung unserer Unternehmensidentität als Spitzendienstleister im Bereich Sicherheit deutlicher positionieren” erklärt Oliver Damer, geschäftsführender Direktor der I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co. KG.

Frau Gebbeken verfügt über mehr als 20 Jahre Managementerfahrung und eine hervorragende Erfolgsbilanz in herausfordernden Bereichen wie Verkehrsinfrastruktur und Mergers & Acquisitions. Zuletzt war Frau Gebbeken als Chief Commercial Officer am Flughafen München tätig. In dieser Funktion war sie für die Entwicklung von Geschäftsbereichen und Tochtergesellschaften wie Konzernsicherheit, Qualität, IT und Digitalisierung sowie für Einzelhandel und Gastronomie am Flughafen verantwortlich. Internationale Expertise erwarb Frau Gebbeken als Chief Executive Officer am Tirana International Airport in Albanien, wo sie die Gesamtverantwortung für den Betrieb und die Entwicklung des Flughafens trug.

Die I-SEC-Gruppe ist spezialisiert auf die Bereitstellung von Luftsicherheitsdienstleistungen weltweit und hat ihren Hauptsitz in Amsterdam (NL). Neben der Beschäftigung von Luftsicherheitsassistenten bietet I-SEC Sicherheitstechnik und standardisierte sowie maßgeschneiderte Schulungen für Sicherheitspersonal und Management an. Die I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co. KG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der I-SEC-Group und deckt mit derzeit ca. 2.000 Mitarbeitern das operative Geschäft in Deutschland ab. Sie ist in Deutschland am Flughafen Frankfurt am Main und ab dem 01.04.2022 am Flughafen Köln/Bonn tätig.

Pressekontakt
I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co. KG
Nadine Plauschek
Kleiner Kornweg 26-28
65451 Kelsterbach
Tel: 069 257380435
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Successful collaboration between I-SEC International Security B.V. and ForcePro B.V.

Alphen, December 2020 - I-SEC International Security B.V., which specializes in the provision of advanced aviation security services worldwide, has entered a partnership with ForcePro B.V., the company that is the winner of the European tender Skyfall for anti-drone systems. This partnership aims to meet the increasing demand of anti-drone systems in the commercial market, which until now was only available to the government. I-SEC International Security B.V. provides services for airlines and airports worldwide. These include physical security controls, handling services, security training, consulting services, security technology and from now on also drone detection and defence solutions. ForcePro B.V. is hereby the importer of DroneShield for the Netherlands, Belgium, Luxembourg, Germany, Austria, Italy, Spain and Greece.
DroneShield is an Australian listed company that offers customized and/or ready-made products to protect (groups of) people, critical infrastructures, and essential assets. In this way, I-SEC International Security B.V. and ForcePro B.V. provide a complete package of innovative services and technological solutions that turn any environment into a secure one. About I-SEC International Security B.V. The I-SEC Group specializes in providing aviation security services worldwide and is headquartered in Amsterdam (NL). Besides the deployment of aviation security employees, I-SEC offers security technology and standardized and customized training for security personnel and management. I-SEC currently employs more than 5,000 employees at various international airports in Europe and Asia.
With its highly qualified and experienced professional staff supported by proprietary technological innovations, I-SEC is ideally positioned to provide cost-effective aviation security solutions and services to airlines and airports with diverse operational volumes and needs. Since 2005, new I-SEC subsidiaries have been established in numerous European countries to efficiently deliver local aviation security services. 


About ForcePro B.V.
ForcePro B.V. is a Dutch company specialized in the field of personal protection and safety. Its aim is to support professionals with the highest possible quality. ForcePro's vision is the protection of the human being and the body the most important and will always be a pillar in the way of thinking, developing, and doing business. This results in a wide range of specialized, tactical products for Police, Military, Special Forces, Security, Response Teams, Ambulance, and other rescue workers. ForcePro B.V. only supplies high quality products that meet the highest EU norms and standards. This is made possible by our own development and innovation, and by an exclusive dealership for several top brands with EU origin.

All these tactical devices and materials are developed and tested by and in collaboration with experienced field experts before being marketed. As a result, we select only the best materials and fabrics for our products.

Pressekontakt
I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co. KG
Nadine Plauschek
Kleiner Kornweg 26-28
65451 Kelsterbach
Tel: 069 257380435
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Stephan Göpel wird Director Operation bei I-SEC

Zum 1. November 2020 tritt Stephan Göpel bei I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co KG seine Aufgabe als Director Operation an. Diese Stelle wurde eigens geschaffen, um die Koordination der immer komplexeren Abläufe der Sicherheitsdienstleistungen standortübergreifend zu bündeln. 

Göpel soll in dieser Funktion die operative Unternehmensführung an die aktuellen Herausforderungen anpassen und nachhaltig weiterentwickeln. Er verantwortet die Optimierung der operativen Abläufe in den Stationen der internationalen Flughäfen in Frankfurt und in Hamburg. 

„Für I-SEC ist es zum jetzigen Zeitpunkt vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie besonders wichtig, alle Prozesse mit Augenmaß zu überprüfen und zukunftssicher zu machen. In dieser Situation freue ich mich sehr, dass wir uns auf die langjährige Erfahrung eines Branchenkenners mit Führungsstärke und
Fachexpertise wie Stephan Göpel stützen können“, sagt Oliver Damer, geschäftsführender Direktor der I-SEC Deutschen Luftsicherheit SE & Co. KG. „Dies unterstreicht unseren hohen Qualitätsanspruch.“


Bereits vor über 20 Jahren begann Göpel seine erfolgreiche Laufbahn im Bereich Luftsicherheit bei einem Sicherheitsdienstleister. Zuletzt war er als Areamanager tätig und hatte dort maßgeblichen Anteil am Aufbau des Prozessmanagements. Bei I-SEC übernimmt er nun die Prozessgestaltung mit dem Ziel einer ganzheitlichen Planung, Steuerung und Kontrolle der betrieblichen Abläufe im Hinblick auf Kosten, Zeit und Qualität.

Die I-SEC-Gruppe ist spezialisiert auf die Bereitstellung von Luftsicherheitsdienstleistungen weltweit und hat ihren Hauptsitz in Amsterdam (NL). Neben der Beschäftigung von Luftsicherheitsassistenten bietet I-SEC Sicherheitstechnik und standardisierte sowie maßgeschneiderte Schulungen für Sicherheitspersonal und Management an. Die I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co. KG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der I-SEC-Group und deckt mit derzeit ca. 2.600 Mitarbeitern das operative Geschäft in Deutschland ab. Sie ist an den deutschen Flughäfen Frankfurt am Main und Hamburg tätig.

Pressekontakt
I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co. KG
Nadine Plauschek
Kleiner Kornweg 26-28
65451 Kelsterbach
Tel: 069 257380435
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!